Samstag, 4. Januar 2014

New Year's Resolution

 das neue Jahr hat gerade begonnen und ich finde das sehr beruhigend. Denn ein komplettes, neues, frisches Jahr liegt vor mir. Wie ein unbeschriebenes Blatt.
Ich habe es selbst in meiner Hand, wie mein 2014 werden wird.
Ich will definitiv einiges anders machen als in 2013.
Wenn ich so zurück denke, frage ich mich selbst: ,,Was zur Hölle hast du eigentlich gemacht? Hast du überhaupt gelebt?''
2013 war sehr stressig. Ich habe mich viel zu sehr runterziehen lassen und war viel zu oft unglücklich. Aber ich habe auch nicht versucht, etwas an meiner Situation zu ändern.

Ein neues Jahr, ein neues Glück, sagt man doch, oder?
Ich habe mir einige Ziele vorgenommen, die ich umsetzten möchte, damit 2014 MEIN Jahr wird.
Und ihr solltet das auch.

Glücklicher werden.
Ich glaube, dies ist mein größter und wichtigster Vorsatz für 2014. Ich muss in meinem Denken einfach viel positiver werden und darf mich nicht ständig runterziehen lassen.
Ich war viel zu lange pessimistisch, obwohl ich genau weiß, dass ein Optimist in mir steckt.

Ordentlicher und Organisierter werden.
Oooh ich bin sooo unordentlich. So bin ich einfach. Aber ich glaube, dass meinem Leben etwas mehr Organisation und Struktur gut tun würde.
Perfekt ordentlich werde ich nie sein. Dafür mag ich das Chaos viel zu sehr. Aber vielleicht halb ordentlich. Das wäre ein Anfang.

Neuer Job/Arbeit.
Die Arbeit, die ich zur Zeit mache, ist definitiv nichts, was ich für immer tun würde. Ich mache im Moment eine Ausbildung als Einzelhandelskauffrau in einem Discounter, die aber dieses Jahr zu Ende geht. Und das ist jetzt wirklich nichts gegen diese Berufsgruppe. Wenn ihr im Supermarkt arbeitet und ihr findet es toll und wolt euer Leben lang nichts anderes machen, dann gut für euch. Daumen hoch.
Aber für mich ist das nichts. Diese Ausbildung war damals auch nur eine Notlösung. Aber meine Leidenschaft ist definitiv Make-up und so was.
Ich steh einfach nicht hinter dem Unternehmen, wo ich zur Zeit bin. Und es ist wirklich schwer Abends mit einem zufriedenem Gefühl ins Bett zu gehen, wenn man weiß, dass diese Arbeit einfach nur die Hölle ist. Und mit einem Lächeln auf dem Gesicht morgens aufzustehen ist auch nicht drin.
Ich denke also, wenn ich einen neuen Job finden würde, dann würde das auch viel zu meinem persönlichen Wohlbefinden beitragen. Und ich wär viel glücklicher.

Reisen.
Ich will viel mehr von der Welt sehen. Natürlich würde mein Budget für große Weltreisen nicht ausreichen, aber ich will dieses Jahr aufjedenfall ein paar Städte in Deutschland besuchen.
Berlin ist aufjedenfall drin! München wäre auch mal wieder schön. Aber aufjedenfall geht es diesen Sommer nach Nürnberg. Mein zu Hause.


X O X O  ef

Kommentare:

  1. ordentlicher muss ich auch unbedingt werden.
    aber das ist ein gutes stichwort. ich werde gleich mal mein zimmer auf vordermann bringen :P
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey tolle Post!!!
    ich stimmt dir da voll zu, wenn du mit deiner jetzigen Arbeit nicht zufrieden bist dann mach was das dir wirklich Spaß macht!! Es wird dich auf Dauer nicht glücklich machen!! Lebe deine Träume ;)
    Reisen finde ich auch total toll..ich find das Leben ist einfach zu kurz dauernd zu Hause zu hocken...& man kann auch echt tolle& günstige Reisen machen...ich wünsch dir ganz viel Spaß im neuen Jahr und mach was draus das wird DEIN Jahr!!!
    lg <3

    AntwortenLöschen